F D P
/

digital-liberal.ch

 

Bildung 4.0

Unsere Jugend muss nachhaltig auf die digitale Welt vorbereitet sein. Es braucht eine neue Disziplin «Digitalisierung» auf Ebene Primar- und Sekundarstufe I und II. Diese soll die Fähigkeiten insbesondere im Umgang mit neuen Technologien mit neuen Sozialformen und Kommunikation vereinen. Die Kernkompetenz «Digitalisierung» soll im Lehrplan eingebettet sein und fundiert in die Ausbildung der Lehrpersonen einfliessen. Wo sinnvoll und möglich soll die Zusammenarbeit zur digitalen Wirtschaft gesucht und diese integriert werden.  


Jobs schaffen und erhalten

Für Kanton und Bürgerinnen und Bürger ist es wichtig, dass der Kanton für hiesige Unternehmen Anreize schafft, damit diese in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden investieren. Dazu gehören weitergehende steuerliche Entlastungen für Unternehmen, die in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden investieren. Weiter sollen Arbeitnehmende, die ihre Arbeitsmarktfähgikeit durch selbständige Weiterbildung erhalten, mehr steuerliche Abzugsmöglichkeiten der Weiterbildungskosten erhalten als heute. 


Bürgernähe dank Digitalisierung

Digitalisierung muss dem Bürger dienen: ich fordere deshalb einen Online-Kundenschalter für alle Behördengänge. Es muss eine Internetplattform geschaffen werden, welche alle Dienstleistungen des Kantons zusammenfasst und verfügbar macht (z.B. sollte die Adressänderung des Führerausweises auf derselben Plattform durchgeführt werden können, wo auch der Betreibungsregisterauszug bestellt werden kann).  Gesuche, Anträge und Formulare müssen nach Kundenbedürfnis und nicht nach Amtsstelle strukturiert werden. Diese müssen durch den Bürger effizient online bearbeitet und mit den gängigen elektronischen Zahlungsmitteln sicher beglichen werden können.